Surfschule "surfnsoul.com" > CORONA-INFO

Corona-Einschränkungen in Kantabrien (Spanien)

Letzte Aktualisierung: 14.04.2021 · Alle Angaben ohne Gewähr

Die Einreise aus allen EU- und Schengen-assoziierten Staaten nach Spanien ist grundsätzlich möglich. Für alle Reisenden ab einem Alter von sechs Jahren, die auf dem Luft- oder Seeweg nach Spanien einreisen und aus einem Risikoland/-gebiet kommen, gilt die Verpflichtung, ein negatives nicht älter als 72 Stunden altes Testergebnis eines molekularbiologischen Tests (entweder ein PCR-Test oder ein sogenannter TMA-Test) mit sich zu führen. Diese Verpflichtung gilt auch für Einreisende aus Frankreich, die auf dem Landweg nach Spanien einreisen.

Am 07.04.2021 verkündete die spanische Regierung, dass der noch bis zum 9. Mai 2021 geltende nationale Gesundheitsnotstand nicht verlängert. Während des nationalen Gesundheitsnotstands gilt eine nächltiche Ausgangssperre von 23:00 Uhr - 6:00 Uhr und ist das Reisen zwischen den Autonomen Gemeinschaften Spaniens nur aus triftigen ausreichend nachgewiesenen Gründen erlaubt. Dazu gehören u.a. die Rückkehr an den Hauptwohnsitz, die Erfüllung beruflicher oder rechtlicher Verpflichtungen, der Besuch von Bildungseinrichtungen, die Teilnahmen an nicht aufschiebbaren Prüfungen, die Erneuerung offizieller Dokumente und weitere nicht aufschiebbare Verwaltungsakte, der Besuch medizinischer Einrrichtungen sowie die Unterstützung und Pflege von Senioren, Minderjährigen und anderen besonders gefährdeten Personen. Die Durchreise durch eine Autonome Gemeinschaft ist ohne Einschränkungen möglich.

Zusammenkünfte von Personen aus verschiedenen Haushalten sind nur mit bis zu 4 Personen erlaubt.

In öffentlich zugänglichen Räumen und im Freien müssen Personen ab 6 Jahren eine Maske tragen. In öffentlichen Verkehrsmitteln besteht eine Maskenpflicht, die für nicht im selben Haushalt lebende Personen auch in privaten Fahrzeugen gilt. Die Maske darf kein Ventil haben und muss Mund und Nase bedecken. Personen, die wegen respiratorischer Probleme keine Maske tragen können, müssen keine Maske tragen.

Keine Maskenpflicht besteht in folgenden Situationen:

  • Beim Sport und anderen körperlichen Anstrengungen im Freien, wenn zu nicht im selben Haushalt lebenden Personen mindestens 1,5 m Abstand gehalten wird.
  • Beim Surfen, Wassersport, Schwimmen und Baden.
  • Währen des Essens und Trinkens an Orten, wo dieses erlaubt ist.

Hotels, Pensionen, Campingplätze, die Außenbereiche von Restaurants, Geschäfte, Wochenmärkte, Kirchen, Museen, Theater, Kinos, Bibliotheken usw. sind geöffnet, dürfen aber nur eine reduzierte Anzahl von Besuchern gleichzeitig empfangen. Discotheken, Tanzlokale, Pubs und ähnliches sind derzeit geschlossen.

Am Strand und in den Innnen- und Außenbereichen von Restaurants ist Rauchen verboten. Ansonsten gilt, dass Rauchen immer dann verboten ist, wenn ein Mindestabstand von 2 m zu anderen Personen bzw. von 4 m zu Minderjährigen, Schwangeren, Personen ab 65 oder anderweitig gefährdeten Personen nicht eingehalten werden kann.

Der Aufenthalt am Strand ist zurzeit nur für Spaziergänge und sportliche Aktivität erlaubt.

Surfkurse und andere touristische Sportangebote dürfen für Teilnehmer, die nicht aus dem selben Haushalt kommen, nur für Gruppen bis maximal 4 Personen angeboten werden. Die maximale Gruppengröße in meinen Minigruppen-Surfkursen liegt bei 4 Personen.

Jetzt einen unbeschwerten Surfkurs genießen

Damit du einen angenehmen und sorgenfreien Surfurlaub genießen kannst, werde ich selbstverständlich während der Surfkurse dafür Sorge tragen, dass sowohl von den Kursteilnehmern als auch von mir alle vorgeschriebenen und empfohlenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen berücksichtigt werden. Dazu gehören u.a. die umweltschonende Desinfektion des von mir zur Verfügung gestellten Surfmaterials, die Einhaltung der jeweils vorgeschriebenen Mindestabstände sowie die Weitergabe von Dokumenten und Unterrichtsmaterial in digitaler Form.

Alle für dich relevanten Hygiene- und Sicherheitsregeln schicke ich dir vor deinem Surfkurs per Mail.

Kann ich einen gebuchten Surfkurs verschieben?

Ja klar, wenn du dich jetzt zu einem Surfkurs anmeldest und deine Teilnahme dann wider Erwarten wegen einer mit Covid-19 im Zusammenhang stehenden zwingenden behördlichen Anordnung nicht möglich sein sollte, kannst du deine Teilnahme bis 24 Stunden vor Kursbeginn absagen. In diesem Fall hast du die Möglichkeit, deinen Surfkurs zu einem späteren Zeitpunkt in den Jahren 2021 oder 2022 nachzuholen. Sollte das nicht möglich sein oder für dich auf keinen Fall in Frage kommen, bekommst du deine Kursgebühr zu 100% erstattet.

Und eine ggf. von dir geleistete Anzahlung für eine über mich gebuchte Unterkunft bekommst du in diesem Fall vom Betreiber der Unterkunft erstattet, sofern du die Unterkunft 15 Tage vor Anreise oder früher stornierst.

 

Liebe Grüße aus dem wunderschönen Naturpark von Oyambre

Martin Zawilla
Diplom-Sportwissenschaftler und
DWV-Surf Instructor Level II seit 1993

SURFSCHULE "surfnsoul.com"

Spaß in der Kleingruppe · Surfschule "surfnsoul.com"

🏄 Surfkurse in Spanien